Leitbild der FEG Wäldi

 

Grundsatz:

Wir wollen eine fröhliche Gemeinde nach dem Herzen Gottes sein!


Darum orientieren wir uns an folgenden Werten:

 

 

  • Unverrückbare Grundlage: die Bibel

Wir stellen uns in unserer Lehre, unseren Entscheiden und Taten ganz unter die Bibel als dem durch und durch inspirierten Wort Gottes [2. Tim 3,16].

Wir tun das mit grosser Freude, weil wir erkennen, dass das Wort Gottes eine Quelle des Segens ist. Wissend, dass wir alle durch menschliche Traditionen geprägt sind in der Ansicht, was „biblisch“ ist und was nicht, ringen wir demütig darum, dass wir die Bibel so verstehen, wie Gott es will.

 

  • Klarer Focus auf Jesus

Er ist das Haupt (der Chef) unserer Gemeinde [Kol 1,18] – ihm gehört unsere ganze Leidenschaft, unsere ganze Liebe und unser ganzer Gehorsam.

An ihm wollen wir uns freuen, ihn wollen wir ehren durch unser Leben, unsere Lieder, unsere Gebete und unseren Einsatz für den Bau seiner Gemeinde. Aus der Beziehung zu ihm erfahren wir die Freude und die Kraft für die Umsetzung aller anderen Werte, die uns wichtig sind (siehe unten).

 

  • Motivierte Evangelisation

Weil Gott will, dass alle Menschen gerettet werden [1. Tim 2,4], wollen wir unsere Verantwortung für unsere Gegend wahrnehmen, motiviert (vom Heiligen Geist erweckt und befähigt) von Jesus als dem einzigen Weg in den Himmel zeugen und einmütig für die Verlorenen Fürbitte tun.

 

  • Engagierte Mission

Gemäss dem Missionsbefehl von Jesus [Mt 28,19.20] unterstützen wir die Verbreitung von Gottes Wort in der ganzen Welt durch Gebet, Gaben und Förderung missionswilliger Gemeindeglieder.

 

  • Tätige Nächstenliebe

Wir wollen eine Gemeinde sein, wo man einander in Liebe annimmt [Mt 22,39] und sich fürsorglich für einander einsetzt [Gal 6,2]. Auch gegen Aussen wollen wir Liebe leben und uns für bedürftige Menschen in unserer Gegend diakonisch einsetzen.

Wir wollen ein Ort sein, wo niemand seine Schwächen verbergen muss. Wir sind uns bewusst, dass es im Leben eines jeden Christen schwierige Zeiten und auch Versagen gibt. Gerade in solchen Zeiten wollen wir einander tragen, trösten, ermutigen und – wenn von der Bibel geboten - auch in Liebe ermahnen. Wo wir aneinander schuldig werden, wollen wir einander vergeben.

 

  • Echte Gemeinschaft

Weil wir die Gemeinde als die Familie von Gott sehen, streben wir nach tiefer und verbindlicher Gemeinschaft [Hebr 10,24.25], wo man sich neben den Sonntagen auch zum Bibelstudium und gemeinsamen Gebet trifft (Donnerstagabende).

Wir fördern auch bewusst Jüngerschaft durch Hauskreise und gemeinsame „aussergemeindliche“ Aktivitäten.

 

  • Offene Heimat für alle

Jeder und jede soll in der FEG Wäldi herzlich willkommen sein! Insbesondere auch suchende Menschen, die unseren Glauben an Jesus Christus (noch) nicht teilen [Lk 5,30-32]. Und wir wollen eine Gemeinde sein, in der sich Menschen aller Standes- und Altersgruppen wohl fühlen können.

Darum nehmen wir auf einander Rücksicht (z.B. in der Gottesdienstgestaltung und im Liedgut, wo sowohl die ältere wie auch die jüngere Generation sich vertreten fühlen soll).

 

  • Engagierte Kinder- und Jugendarbeit

Wir setzen uns als Gemeinde ein für ein attraktives Programm mit biblischem Tiefgang für alle Kinder und Jugendlichen aus unserer Gemeinde und aus der Gegend [Lk 18,16].

 

  • Tragende Finanzen

Unsere Gemeinde trägt sich finanziell selber. Jeder soll sich frei fühlen, nach seinen Möglichkeiten seinen finanziellen Beitrag zu leisten [2 Kor 9,6-8]; die Gaben werden haushälterisch für unsere vielfältigen Aufgaben eingesetzt.