Bund FEG

Der Bund FEG Schweiz ist ein christlicher Gemeindeverband, der als gemeinnütziger Verein organisiert ist. Er wurde 1910 gegründet und umfasst heute rund 70 eigenständige Bundes- und über 20 befreundete Gemeinden. Als evangelische Freikirchen sind die Freien Evangelischen Gemeinden unabhängig vom Staat und anderen Kirchen, verstehen sich aber als Teil der weltweiten Gemeinde von Jesus Christus.

Glaubensgrundlage des Bundes FEG und seiner Gemeinden ist die Bibel. Die Veranstaltungen von Freien Evangelischen Gemeinden stehen allen Interessierten offen. Die Mitarbeit in den Gemeinden und im Bund FEG geschieht aus Überzeugung und vorwiegend ehrenamtlich – mit Zeit, Begabungen und Finanzen.

Der Bund FEG unterstützt die lokalen Gemeinden in geistlicher, personeller und administrativer Hinsicht durch verschiedene Arbeitsgruppen und angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Er fördert die Beziehungen unter den Gemeinden durch regionale Kontakte, durch Anlässe wie den Begegnungstag «Contact» sowie durch aktuelle Informationen über seine Zeitschriften und Medien. Dem Bund FEG ist auch die Kinderheimat Tabor in Aeschi bei Spiez angegliedert, die sich im staatlichen Auftrag um Kinder aus schwierigen und notvollem familiärem Hintergrund kümmert.

Der Bund FEG strebt mit seinen Möglichkeiten an, dass auch in unerreichten Regionen der Schweiz und Europas neue Gemeinden entstehen. Deshalb gibt er der Arbeit der Inland- und Europamission besondere Priorität. Darüber hinaus fördert der Bund FEG die Weltmission, insbesondere in unerreichten Gebieten und Volksgruppen.

Der Bund FEG umfasst aktuell rund 7000 eingeschriebene Mitglieder in 91 Gemeinden der deutschen Schweiz, schätzungsweise 12000 Gottesdienstbesucher und knapp 100 Pastoren, Jugendverantwortliche und Gemeindehelferinnen und -helfer.

http://www.feg.ch